10. Februar 2022

Gemeinsam mit dem Green Energy Lab „Energie.Frei.Raum“ schaffen

Wir unterstützen Sie bei der Finalisierung Ihrer Projekteinreichung zur 2. Ausschreibung Energie.Frei.Raum.

In unserer interaktiven Info-Session am 11.01.2022 tauschten wir uns mit ExpertInnen aus BMK, FFG und E-Control sowie interessierten Mitgliedern aus unserem Netzwerk zum Programm Energie.Frei.Raum und dem neuen Instrument der Regulatory Sandbox aus. Vielen Dank an dieser Stelle an Maria Glaser (BMK), Urban Peyker (FFG), Harald Proidl (E-Control) und Karin Emberger (E-Control) für den wertvollen Überblick zum Programm, der aktuellen Ausschreibung und der Beantragung einer Regulatory Sandbox. Die gesamte Präsentation der Info-Session finden Sie hier.

Das Förderprogramm Energie.Frei.Raum ermöglicht die Erprobung der Energiewende im Realbetrieb, erstmalig auch unter Anwendung einer Regulatory Sandbox. Die aktuelle Ausschreibung, für die ein Fördervolumen von rund 4,6 Millionen € zur Verfügung stehen, setzt folgende Schwerpunkte:

  • Regulatory Sandboxes mit Schwerpunkt „Gestaltung von Netzentgelten“ (4.1.1.)
  • Innovative Integrations- und Marktmodelle zur Systemintegration von erneuerbaren Energietechnologien sowie von Speicher und Energieeffizienztechnologien (4.1.2.)
  • F&E Dienstleistung: Begleitforschung Förderprogramm

Nach erfolgreicher Förderzusage (im Schwerpunkt 4.1.1.) kann durch eine Regulatory Sandbox die regulatorische Ausnahme von Systemnutzungsentgelten für Forschungs- und Demonstrationsprojekte bei der E-Control beantragt werden. Damit können beispielsweise dynamische Netzentgelte, Ausnahmen für Netzdienlichkeit oder die Ausweitung der Netzentgeltreduktion/-befreiung erstmalig am realen Markt erprobt werden.

Die Experten sind sich einig, dass „wir mit der Regulatory Sandbox in gewisser Art spannendes Neuland betreten und die aktuelle Ausschreibung zeigen wird, wie dieses Instrument in der Community ankommt und welche weiteren praktischen Fragestellungen sich ergeben können.“

Susanne Supper, Cluster Managerin (Green Energy Lab), hebt hervor, dass sich die thematischen Zielsetzungen des Förderprogramms Energie.Frei.Raum perfekt mit den Green Energy Lab Forschungsschwerpunkten ergänzen und somit großes Synergiepotenzial innerhalb unseres Netzwerkes besteht. In unseren Aktivitäten verfolgen wir einen systemischen Ansatz, bilden die Brücke zwischen Forschung und dem realen Markt und setzen bewusst einen starken Fokus auf Einbindung von EndnutzerInnen zur Erprobung von Energieinnovationen.

Haben Sie bereits eine konkrete Projektidee und finalisieren aktuell Ihren Antrag? Melden Sie sich bei uns und profitieren Sie von unseren Services zur Projektunterstützung und der Vernetzung innerhalb unseres Projektportfolios.

Die 2. Ausschreibung Energie.Frei.Raum ist noch bis 15.03.2022 geöffnet. Mehr Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

Kontakt

Lisa Wolf

Junior Project Manager