Green Energy Lab Projekte

Green Energy Lab

Angreifbare Bausteine für eine nachhaltige Energiezukunft.

AbSolut

Integration von Absorptionstechnologien in Fernwärme und - kältesystemen

AbSolut

Die Absorptionstechnologien nutzen thermisch getriebene Absorptionsprozesse, um vielfältige Lösungen für thermische Energiesysteme bereitzustellen. Das Projekt untersucht die Integration von diesen Technologien in Fernwärme und -kältesystemen.

Zum Projekt

AC/DC

Firmenflotten im (Energie-)Wandel

AC/DC

Automatisierte Ladelösungen für innovatives E-Fahrzeug Flottenmanagement

Zum Projekt

ATES Vienna

Integration von Aquiferwärmespeichern in Fernwärmenetze für eine vollständige Dekarbonisierung

ATES Vienna

Für die vollständige Dekarbonisierung von Fernwärmesystemen muss die Integration saisonaler Wärmespeicher erfolgen. Technologisch gesehen, kommen hier Hochtemperatur-Aquiferwärmespeicher (HT-ATES) in Frage. Das Projekt ermöglichen die saisonale Speicherung von Wärme aus beispielsweise Abwärme oder Überschussenergie.

Zum Projekt
Beyond

Beyond

Neue Marktdesigns für optimierte lokale und regionale Energiesysteme

Beyond

Entwicklung und Erprobung innovativer, nutzerzentrierter Marktdesigns und netz- und systemdienlicher Anwendungen für integrierte Energiesysteme unter Nutzung der Blockchain-Technologie

Zum Projekt
Erste Projekte - Blockchain Grid

Blockchain Grid

Blockchain basierter Abruf von Flexibilitäten in Verteilnetzen

Blockchain Grid

Das Projekt untersucht auf Basis von Blockchain-Technologie Möglichkeiten, freie Netzressourcen zum Nutzen von Prosumern bestmöglich zu verteilen, anstatt Einspeisungen zu limitieren.

Zum Projekt

Car2Flex

Smarte Optimierung der Elektromobilität von morgen

Car2Flex

In drei Anwendergruppen wird erforscht, wie sich der steigende Anteil von Elektromobilität – entsprechend der Mobilitätsbedürfnisse der jeweiligen Gruppen – am besten in das Energiesystem integrieren lässt.

Zum Projekt

Energiezelle „JOHANN“

Neu entwickelte Technologie für die saisonale Energiespeicherung

Energiezelle „JOHANN“

Das Projekt ist eine neue technische Entwicklung und stellt nahezu das ideale System einer dezentralen und steuerbaren Energiezelle für Strom und Wärme inklusive saisonaler Energiespeicherung dar.

Zum Projekt
Heat Water Storage Pooling

Heat Water Storage Pooling

Optimierte Bewirtschaftung und höhere Flexibilität durch Warmwasserspeicher-Pooling

Heat Water Storage Pooling

Untersuchung und Demonstration der Minderung negativer Auswirkungen, die sich aus der Volatilität und Prognoseungenauigkeit der Stromerzeugung aus Windkraftanlagen ergeben, durch einen integrierten Pooling-Ansatz für Wärmespeicher.

Zum Projekt

Hybrid LSC

Gesamtheitliche Nachhaltigkeit für Siedlungsgebiete durch einen optimalen Mix an technischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen

Hybrid LSC

Es geht einerseits um die bekannten Ansätze durch Teilen von Energie, wie gemeinsame Energieerzeugung, -nutzung und -speicherung und andererseits um das Teilen von lokalen Ressourcen und anderen Versorgungs- und Entsorgungsleistungen.

Zum Projekt
Hybrid DH DEMO

Hybrid DH DEMO

„Energy-Hub“-Geschäftsmodelle sorgen für frischen Wind in Neusiedl am See

Hybrid DH DEMO

Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit dem Energieträger Wind für ein hybrides Fernwärmesystem am Standort Neudsiedl am See.

Zum Projekt
Open Data Plattform

Open Data Platform

Offene Datenplattform für Forschung am Energiesektor

Open Data Platform

Aufbereitete Endkundenverbrauchsdaten für die Entwicklung von Vorhersagemodellen und Empfehlungen für unterschiedliche Stakeholder in der Versorgungskette mit elektrischer Energie.

Zum Projekt

R2EC – Regional Erneuerbare Energiezellen

Dezentrale Energiezellen werden auf Basis erneuerbarer Energien simuliert

R2EC – Regional Erneuerbare Energiezellen

In drei Musterenergieregionen werden Realverbrauchsdaten gesammelt und der Beitrag regionaler Energiezellen zum Gelingen der Energiewende erforscht.

Zum Projekt
SecondLife Batteries

SecondLifeBatteries4Storage

Ein zweites Leben für gebrauchte Batterien aus dem E-Automobilsektor

SecondLifeBatteries4Storage

Gebrauchte Batterien von E-Fahrzeugen werden auf ihre Restlebenszeit und Nutzbarkeit in Energiespeicheranwendungen auf Basis eines neu entwickelten Systems untersucht.

Zum Projekt

SEKOHS Theiß

Leistungsfähiges und nachhaltiges Energiespeichersystem

SEKOHS Theiß

Hybridspeichersystem aus thermischen & elektrischen Speicher trägt zur Sektorenkopplung bei.

Zum Projekt

SmartU

Intelligente Nutzung von Energiedaten

SmartU

Zum ersten Mal wird eine Vielzahl von miteinander interagierenden Smart-Meter Anwendungsfällen parallel und ganzheitlich in realen Situationen demonstriert und ihre technischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen analysiert.

Zum Projekt

Spatial Energy Planning

Räumliche Energieplanung für die Wärmewende

Spatial Energy Planning

Werkzeuge für eine räumlich optimierte Entwicklung der Wärmeversorgungsinfrastruktur unter Berücksichtigung von erneuerbaren Energiepotenzialen und technologischen Optionen.

Zum Projekt

Spatial Energy Planning II

Energiewende auf Basis fundierter Informationen aus dem Vorprojekt SEP I

Spatial Energy Planning II

Räumliche Energieplanung in den Sektoren Wärme, Strom und Verkehr aufbauen auf Erkenntnissen aus SEP I

Zum Projekt

ThermaFLEX

Das Leitprojekt zur Entwicklung des Fernwärmenetzes von morgen

ThermaFLEX

Integration von unterschiedlichen Flexibilitätsmaßnahmen in Fernwärmenetzen zur Steigerung des Anteils von erneuerbarer Energie. Erprobung in mehreren Demonstrationsprojekten.

Zum Projekt
Greeen Energy Lab Projekt Virtuelles Heizwerk Gleisdorf

Virtuelles Heizwerk Gleisdorf

THERMAFLEX DEMO PROJEKT: Kopplung der Abwasserreinigungsanlage mit der Energieversorgung

Virtuelles Heizwerk Gleisdorf

Durch gezielte Optimierungsmaßnahmen soll das überschüssige Biogas in einer Biogas-KWK-Anlage für erneuerbaren Strom und Wärme sorgen.

Zum Projekt

Absorptionswärmepumpe Salzburg

THERMAFLEX DEMO PROJEKT: Absorptionswärmepumpen zur Erhöhung der Abwärmenutzung

Absorptionswärmepumpe Salzburg

Um nicht nutzbare Abwärme aus einem Industriebetrieb zu erschließen, soll die Temperatur im Rücklauf gesenkt werden. Dazu ist eine Absorptionswärmepumpe angedacht, welche die Antriebsenergie aus dem Abdampf einer mit Biomasse angetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungsanlage beziehen soll.

Zum Projekt
Green Energy Lab Projekt 100% Renewable Disctrict Heating Leibnitz

100 % Renewable District Heating Leibnitz

THERMAFLEX DEMO PROJEKT: Fernwärme aus 100% erneurbarer Energie aus Biomasseheizwerken

100 % Renewable District Heating Leibnitz

Die Fernwärmeversorgung der Stadt Leibnitz und den Umlandgemeinden wird in den nächsten Jahren massiv ausgebaut – mit 100% erneuerbarer Energie. Zentraler Ansatz ist der Zusammenschluss von drei Wärmenetzgebieten, um den wechselseitigen Austausch von Wärme zu ermöglichen. Damit wird eine effiziente und ressourcenschonende Versorgung gewährleistet.

Zum Projekt
Wien High Temperature Heat Pump Spittelau

Wien Spittelau High Temperature Heat Pump

THERMAFLEX DEMO PROJEKT: Nutzung der Wärme aus dem Rauchgas mittels Hochtemperatur-Wärmepumpe

Wien Spittelau High Temperature Heat Pump

Die bei der Verbrennung entstehende Wärme könne dank einer Wärmepumpenanlage durch Abkühlen und Kondensieren des Rauchgases effizienter genutzt werden. Das spart Wasser, CO2 und versorgt 10.000 Haushalte mit Wärme.

Zum Projekt

UCERS

Stärkere Einbindung der TeilnehmerInnen und frei verfügbare Datenplattform für Energiegemeinschaften der Zukunft

UCERS

Erforschung nutzerInnenorientierter, netz- und systemdienlicher Lösungen und Anwendungen für Erneuerbare bzw. BürgerInnen-Energiegemeinschaften sowie passender Geschäfts-, Tarif- und Betreibermodelle

Zum Projekt
Projekte - Zukunftsquartier 2.0

Zukunftsquartier 2.0

Replizierbare, thermisch und elektrisch netzdienliche Konzeption von (Plus-Energie) Quartieren im dichten urbanen Kontext

Zukunftsquartier 2.0

Netzdienliche Integration von innovativen (Plus-Energie-) Quartieren mit hoher Vor-Ort-Energieaufbringung in die bestehende Netzinfrastruktur (Strom- und Fernwärme).

Zum Projekt