SEKOHS Theiß

Leistungsfähiges und nachhaltiges Energiespeichersystem

Mit dem Streben nach einem immer höheren Anteil erneuerbarer Energie in Energieproduktion und -versorgung, steigt auch der Bedarf an neuen und leistungsfähigeren Energiespeichersystemen. Wenn wir die fossilen Energieträger ersetzen wollen, ist schnelles Handeln gefragt.

Derzeit gibt es jedoch keine Speichertechnologie, die alle nötigen Anforderungen zu Leistung, Kapazität, Wirkungsgrad, Verfügbarkeit oder Kosten erfüllt. Eine mögliche Herangehensweise an neue Speicherkonzepte ist die Kombination von unterschiedlichen Speichertechnologien zu einem Hybridspeichersystem. Diese Systeme können mehr Anforderungen einbeziehen und bewältigen, als jede einzelne Technologie für sich. Dadurch werden die Anlageneigenschaften verbessert und Kosten reduziert. Außerdem erschließen sich dadurch neue Geschäftsmodelle, durch die sich diese Speicherkonzepte am Markt behaupten können.

Erstmalige Umsetzung des neuartigen Hybridspeichersystems in Theiß

Im Rahmen des Projekts SEKOHS Theiß wird in Niederösterreich ein innovatives Hybridspeichersystem, bestehend aus einem thermischen und einem elektrischen Batteriespeichersystem, entwickelt und realisiert. Dabei wird ein bestehendes 5 MW Elektroheizsystem, das mit einem thermischen Großspeicher verbunden ist, mit einem 5 MW Batteriespeichersystem erweitert sowie mit einer neuen Groß-Photovoltaik-Anlage  kombiniert. Umfassende Feldtests sorgen für die Validierung des Systems und innovative Methoden der künstlichen Intelligenz ermöglichen einen optimierten Betrieb. Die Verbesserungen umfassen dabei auch erweiterte Prognosekonzepte für die Photovoltaik-Energieerzeugung sowie intelligente Monitoringkonzepte für das Speichersystem.

Anhand des Projekts soll ein detailliertes Verständnis solcher Hybridspeichersysteme aus technischer, wirtschaftlicher und regulatorischer Sicht entstehen. Das ermöglicht die umfassende Bewertung der Wirksamkeit und bietet ein klares Bild zur Übertragbarkeit in andere Bereiche.

 Am Standort Theiß werden schon jetzt über 11.000 BesucherInnen pro Jahr empfangen und mit geführten Touren und Informationsveranstaltungen über die Themen Energieumwandlung, Energiespeicherung und nachhaltige Energieversorgung informiert. Der sektorkoppelnde Hybridspeicher Theiß wird in dieses BesucherInnen-Konzept integriert.

Projektkonsortium

Projektleitung

Kontakt

T:
E:

Projektpartner
Projekteckdaten

Laufzeit

Förderprogramm

Projektart

Projektbudget